You have an Adblocker enabled. Please deactivate it for a trouble-free navigation.
www.sky.de Stand 01.09.2014

Sky Affiliate-Programm 
zusätzliche Teilnahmebedingungen

sky


Die Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG (hiernach "Sky" genannt) hat ein Affiliate-Programm ausgearbeitet, das zum Ziel hat, mit einem Hypertextlink von der Website eines Partners aus (hiernach "Partnerwebsite" genannt) auf die Internetwebsite www.sky.de zu verweisen. Dieser Hypertextlink ermöglicht es, Besucher der Partnerwebsite mittels weiterer Werbetools wie Bannern, Schaltflächen oder Suchmaschinen auf die Website www.sky.de umzuleiten und sie dort ein Abonnement in dem Bereich Pay TV buchen zu lassen. 


Zusätzlich zu den allgemeinen Teilnahmebedingungen des Affiliate-Netzwerkes gelten folgende Teilnahmebedingungen für unser Partnerprogramm: 

Begriffsdefinition

 

    • Unter "Sky" ist neben Sky auch das Netzwerk und die sunnysales GmbH zu verstehen.
    • Als "Programm" wird das Affiliate-Partnerprogramm von Sky bezeichnet.
    • Als "Partner" werden Teilnehmer am Programm bezeichnet, die Werbeflächen auf Webseiten oder in Newslettern zur Verfügung stellen.
    • Als "Interessenten" werden Personen bezeichnet, die sich für die Teilnahme am Programm beworben haben.
    • Bei einem Sale schließt sich an einen gültigen View, Click oder Call ein freiwilliger und bewusster Erwerb einer freiwilligen und bewussten Inanspruchnahme einer entgeltpflichtigen Dienstleistung durch den User an. Ein Entgelt auslösender Sale ist im Übrigen ein Abschluss eines Sky-Abonnements durch einen Neukunden, welches erfolgreich vermittelt und im Rahmen des Affiliate Marketings in den Netzwerken (z.B. Affilnet, Zanox) registriert wird.

Ein Sale gilt nur dann als erfolgreich vermittelt, wenn das Geschäft vom Kunden ausgeführt wird, d. h. wenn
      • der Vertragsschluss nicht vom Kunden abgelehnt wurde und
      • der Vertragsschluss vom Kunden oder dem Abonnenten nicht innerhalb von 21 Tagen aus sonstigen Gründen oder wegen Empfangsschwierigkeiten storniert wurde und
      • die zum Abonnement gehörende Smartcard aktiviert wurde und
      • der erste Einzug der vom Abonnenten im Rahmen des Abonnementvertrages an den Kunden zu entrichtenden Gebühren erfolgreich war und
      • die Bonitätsprüfung erfolgreich war.

  • Ungültiger Sale: Ein ungültiger Sale ist ein Sale, welcher nicht erfolgreich vermittelt worden ist. Er löst keine Vergütungspflicht aus.
  • Account: Der nach der Registrierung durch den Partner gemäß dessen vollständiger und inhaltlich zutreffender Angabe der Registrierungsdaten erlangte rechtmäßige Zugang zum Affiliate-Programm von Sky.
  • Hyperlink: Ein durch Sky zur Nutzung durch die Partner bereitgestellter, als solcher durch den Partner inhaltlich und äußerlich auf seiner Website kenntlich gemachter Verweis auf die Website sky.de, der vom Partner in ausschließlich dieser unveränderten Form verwendet wird.
  • User: jede natürliche Person, welche die Website von Sky bzw. des Partners freiwillig und wissentlich, d.h. ohne Zwang oder Täuschung, aufruft, ohne hierfür vom Partner oder von dritter Seite eine Vergütung - außer im Rahmen dieses Affiliate Partnerprogramms selbst - zu erhalten.
  • Website (des Partners): Website ist das in deutscher Sprache verfasste Internet-Angebot des Partners unter der im Account angegebenen und angemeldeten (Haupt-) Domain (URL) mit den von Sky geprüften Inhalten oder eine andere Domain oder eine Unterseite, wenn sie dieser Haupt-Domain im Account zugeordnet worden und inhaltlich identisch ist.

Teilnahmebedingungen

 

  • Partner des Programms müssen voll geschäftsfähig sein.
  • Der Partner darf weder Mitarbeiter von Sky noch der sunnysales GmbH sein.
  • Erst mit der Annahme der Bewerbung des Interessenten durch Sky wird die Teilnahme am Programm wirksam. Es besteht kein Anspruch eines Interessenten, am Programm teilzunehmen
  • Der Partner stellt Sky von allen Ansprüchen Dritter frei, die wegen der Verletzung von Rechten jedweder Art geltend gemacht werden, insbesondere wegen der Verletzung gewerblicher Schutzrechte oder wettbewerbsrechtlicher Vorschriften, die im Zusammenhang mit dem Angebot des Partners stehen, vor allem des Webangebots, des Webauftritts oder der Gestaltung von Newslettern und dergleichen. Diese Freistellung erstreckt sich auch auf die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung, die Sky mit der Abwehr der Ansprüche oder der Verteidigung gegen die Forderung entstehen.
  • Der Partner ist nicht befugt, gegenüber Dritten rechtsverbindliche Erklärungen im Namen von Sky abzugeben oder den Anschein zu erwecken, hierzu befugt zu sein.
  • Der Partner verpflichtet sich, auf Anforderung von Sky unverzüglich die Art und Weise seiner Vertriebstätigkeit im Rahmen des Programms offen zu legen. Dazu zählt insbesondere die detaillierte Dokumentation, wie die dem Partner zugeordneten Bestellungen zustande gekommen sind und auf welche Weise die durch den Partner vermittelten Aufrufe der Sky Online-Präsenz (Traffic) generiert wurden.
  • Der Partner wird die Hyperlinks nicht auf Websites platzieren, die folgende Inhalte enthalten oder assoziieren: Politik, Erotik, Pornographie, Waffen, Gewalt, Gewaltverherrlichung, Drogen oder strafrechtlich relevante Inhalte. Der Partner gewährleistet ferner, dass seine Webseite/n auch nicht in Zusammenhang mit derartigen Inhalten stehen oder benutzt werden.
  • Eine Übertragung der Registrierung auf Dritte ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Sky ist ausgeschlossen.
  • Die Parteien sind sich darüber einig, dass der Partner kein Handelsvertreter im Sinne der §§ 84 ff HGB ist. Soweit jedoch ein Handelsvertretergeschäft vorliegen sollte, wird der Affiliate-Partner beauftragt, ausschließlich als Handelsvertreter im Nebenberuf (§ 92b HGB) tätig zu werden.

Vergütung

 

  • Die vereinbarte Vergütung versteht sich als Netto-Preis zzgl. der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer. Eine geänderte Vergütung wirkt nicht auf bereits vermittelte Verträge zurück.
  • Die Vergütung des Partners erfolgt rein auf Erfolgsbasis. Ein Anspruch auf Vergütung entsteht für den Partner nur bei einem erfolgreich vermittelten Sale (gültige Transaktion).
  • Dem Partner wird für jeden erfolgreich vermittelten Sale ein Fixbetrag gutgeschrieben, der im Rahmen der Vergütungstabelle festgelegt wird.
  • Transaktionen, die nicht per Hyperlink und/oder auf die Website von Sky generiert werden sowie durch technische Vorrichtungen (z.B. Klickgeneratoren) automatisch erzeugte sowie durch Zwang oder Täuschung initiierte Transaktionen werden nicht vergütet.
  • Alle gültigen Transaktionen werden im Zuge der monatlichen Auswertung dem Partner-Konto bei Sky gutgeschrieben. Mit der Gutschrift auf dem Partner-Konto anerkennt Sky nicht, dass es sich bei den erfassten Transaktionen um gültige Transaktionen handelt.
  • Es besteht zwischen den Parteien das Verständnis, dass der Partner für die erfolgreiche Vermittlung eines Abonnementvertrages (Sales) neben der hier vereinbarten Vergütung keine weiteren Vergütungen erhält. Insbesondere für den Fall, dass bestehende Sky-Abonnements über die zunächst vereinbarte Mindestlaufzeit verlängert werden, erhält der Affilialte-Partner keine weitere Vergütung.

Seiten-Kriterien

Die Partner dürfen nur auf den angemeldeten Webseiten werben. Das Wort Sky darf in der URL nicht enthalten sein. Ausnahmen bedürfen der schriftlichen Genehmigung von Sky. 
Die Partner-Websites dürfen nicht Inhalte der folgenden Art enthalten oder beschreiben und auch nicht in Zusammenhang mit derartigen Inhalten stehen bzw. benutzt werden: 

  • Bannerlisten oder Sites mit Klick-Aufforderung/Klick-Zwang (z. B. SMS-Versand, Forced Clicks, Paid-for-Action-Seiten)
  • Paid-Link Sammlungen
  • Pornographie und sexuell anzügliche Inhalte
  • Feuerwaffen, andere Waffen und gewaltverherrlichende Inhalte
  • Drogenutensilien
  • Seiten, die Dialer und/oder Spyware enthalten oder beim Internetnutzer installieren
  • diskriminierende, beleidigende oder verleumderische Aussagen hinsichtlich Rasse, Geschlecht, Religion, Nationalität, Behinderung, sexueller Neigung oder Alter
  • Inhalte, die gegen die guten Sitten und geltenden Gesetze oder die Rechte Dritter verstoßen
  • vergleichende Werbung, insbesondere aggressive vergleichende Werbung, die Probleme mit anderen Werbetreibenden erzeugen kann, sowie aggressive konkurrierende Ansprüche, die nicht begründet sind


Wir behalten es uns vor Partnerwebsites mit eigenen Partnerprogrammen die sich im Aufbau befinden oder unvollständig (under construction) sind, mit überdurchschnittlich langen Ladezeiten bzw. nicht erreichbar sind, die trotz ausdrücklicher Akzeptanz unseres Bewerbungsfilters bzgl. pornographischer und gewaltverherrlichender Inhalte auf diesbezügliche Seiten weiterverlinken, die vorrangig Gewinnspiele zum Inhalt haben mit Bannertauschangeboten, von der Teilnahme auszuschließen bzw. auch nachträglich abzulehnen. 

Suchmaschinen-Werbung

 

  • Der Einsatz und die Bewerbung auf Werbeflächen in Suchmaschinen oder Sponsored Links, bezahlten Anzeigenschaltungen, Keyword- advertising, Keywordtargeting (wie z.B. GoogleAdwords etc.) bei Anbietern (wie z.B. Google, Overture, Espotting usw.) ist nicht gestattet. Automatisiertes Crawlen auf sky.de und Direct Linking ist nicht gestattet.
  • Der Partner wird die Begriffe "Sky" und alle abgeleiteten Schreibversionen (z. B. "SKY", "Sky" "scy") - auch nicht in Verbindung mit anderen Worten - nicht bei Internet-Suchmaschinen buchen, und zwar weder als Ergebnis-Link oder vergleichbaren Link, noch als Sonderbuchung außerhalb der bei den Suchmaschinen und Webkatalogen angezeigten Ergebnis-Links (bspw. Adwords Select- oder Premium-Platzierungen).
  • Der Partner hat bei der Auswahl themenrelevanter Keywords (Schlüsselwörtern) und Domainnamen, auch innerhalb des Quelltextes, sicherzustellen, dass die Bestimmungen des Wettbewerbsrechts eingehalten werden und keine Markenrechte Dritter verletzt werden.

 

Werbemittel

 

  • Sämtliche im Rahmen des Affiliateprogrammes eingesetzten Werbemittel sind urheberrechtlich geschützt. Die Nutzung ist nur für den Einsatz im Rahmen des Partnerprogramms gestattet. Änderungen an Texten oder Bildern oder gar eigene Werbeaussagen sind nicht zulässig.
  • Es gilt zu beachten, dass sich die Aktualisierung von Angeboten insbesondere der angegebenen Produktpreise auf den Werbemitteln bis zu 3 Stunden nach der entsprechenden Änderung im sky.de Shop verzögern kann.
  • Manipulationen an den Werbemitteln oder deren nicht korrekter Einsatz führen zum Ausschluss des Partners aus dem Partnerprogramm. Der Partnerprogrammbetreiber behält sich vor, rechtliche Ansprüche, die sich aus manipulierten Werbemitteln ergeben (z. B. falsche Verkaufspreise) an die Partner-Sites weiterzuleiten.
  • Jede über das Affiliateprogramm hinausgehende Nutzung, insbesondere die gewerbliche Verbreitung oder Vervielfältigung ist untersagt bzw. bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Partnerprogrammbetreibers. Dies gilt auch für die Aufnahme in elektronische Datenbanken und Vervielfältigung auf CD-ROM, DVD etc.
  • Im Übrigen gelten die rechtlichen Grenzen, die sich aus dem Urheberrecht, dem Datenschutzrecht und sonstigen anwendbaren gesetzlichen Vorschriften ergeben.
  • Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses sind alle Werbemittel und Links von der Partner-Site unverzüglich (spätestens jedoch nach 24 Stunden) zu entfernen.
  • Die Bewerbung der Kampagne per Mail an unbekannte E-Mailadressen Dritter (Spam) ist unzulässig.
  • URLs, Textlinks und Linkbeschreibungen, die auf die Sky-Website verweisen, müssen für Dritte deutlich als Weiterleitung auf die Sky-Webseite erkennbar sein. Automatische und irreführende Weiterleitungen sind unzulässig.
  • Sofern zwischen den Parteien schriftlich nicht anders vereinbart, sichert der Partner zu, bei dem zu vermittelnden Kunden Cookies erst dann zu setzen, wenn und soweit ein offizielles Werbemittel von Sky eingesetzt wird, das Werbemittel für den Kunden sichtbar ist und der Erzeugung des Cookies ein freiwilliger und bewusster Klick vorausgeht. Die Nutzung von Werbeformen wie Iframes, Pop-ups, Pop-unders, Layern oder Postview-Tracking, welche die Sky-Werbemittel laden und ein Sky-Cookie beim User ohne dessen Mitwirkung setzen, ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von Sky gestattet.
  • Dem Partner ist es untersagt, eine Website oder Seiten innerhalb von Websites so zu gestalten, dass eine Verwechslungsgefahr mit der Website von Sky besteht.

 

Lizenzen

 

    • Soweit die Verwendung der Marke"Sky" für Maßnahmen innerhalb dieses Projekts nicht ausdrücklich gestattet ist, ist jede Nutzung für den Partner ausgeschlossen
    • Der Partner verpflichtet sich, der Marke "Sky" keine weiteren Bezeichnungen, Begriffe, Bilder, Symbole oder andere Markenzeichen jedweder Art hinzuzufügen. Des Weiteren verpflichtet sich die Agentur, die zur Verfügung gestellten Werbematerialien nur in der zur Verfügung gestellten Form zu verwenden und keinerlei Änderungen an diesen vorzunehmen.
    • Sky erteilt dem Partner ein zeitlich für die Dauer der Einbindung beschränktes, nicht ausschließliches und jederzeit widerrufliches Recht, die zur Verfügung gestellten Werbemittel zur Bewerbung im Sinne dieser Vereinbarung unverändert zu nutzen und auf den Homepages einzubinden.
    • Sämtliche Rechte an den Vertragsprodukten stehen Sky zu. Mit Beendigung des Vertrages oder der Überlassung aktueller Werbemittel endet das Nutzungsrecht an den zuvor überlassenen Werbemitteln.
    • Eine darüber hinausgehende Nutzung der Logos, Marken, Werbemittel etc. bedarf der schriftlichen Zustimmung durch Sky. Die Erteilung der Zustimmung liegt ausschließlich im Ermessen von Sky.
    • Der Partner verpflichtet sich - auch über die Vertragslaufzeit hinaus -, die gewerblichen Schutzrechte und das Know-how von Sky weder selbst anzugreifen, noch durch Dritte angreifen zu lassen, oder Dritte beim Angriff in irgendeiner Form zu unterstützen.
    • Sky räumt sich das Recht ein, die gewährte Lizenz jederzeit durch schriftliche Mitteilung per E-Mail ohne Angabe von Gründen wieder zu entziehen. Die Lizenzeinräumungen enden mit Kündigung dieses Vertrages.
    • Die zur Verfügung gestellten Werbemittel und deren Quelltexte dürfen nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Sky optisch, inhaltlich oder technisch verändert oder anderweitig bearbeitet werden.

 

Gutscheine

Es dürfen nur die für das Partnerprogramm freigegebenen Gutscheine verwendet werden (siehe Werbemittel). 
Printgutscheine aus Zeitungen und Zeitschriften sind von der Benutzung ausgeschlossen. Sie dürfen nicht ohne schriftliche Genehmigung öffentlich ins Internet gestellt werden. 
Umsätze die in Verbindung mit diesen Gutscheincodes generiert wurden, werden durch Sky automatisch storniert und nicht vergütet, sofern keine schriftliche Genehmigung von Sky vorliegt. 

Werbemailings

Mailingpartner bedürfen einer Sondergenehmigung, bitte nehmen Sie vorher mit uns Kontakt auf:sky@sunnysales.de

Der Partner verpflichtet sich, den Namen "Sky" weder in der E-Mail-Adresse des Absenders, in der Betreffzeile der Email, noch im Source Code zu verwenden und stellt sicher, dass die Erkennbarkeit des Partners als Absender der Werbemail hinreichend gewährleistet ist. 
Die Bewerbung der Kampagne per Mail an unbekannte E-Mailadressen Dritter (Spam) ist unzulässig. 

E-Mails mit Sky-Werbung dürfen an Dritte nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch Sky versendet werden. Dabei hat der Partner sämtliche gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen, insbesondere E-Mails mit Sky-Werbung nur an solche Personen zu versenden, die zuvor ausdrücklich ihre Einwilligung zum Erhalt von E-Mails durch den Partner erklärt haben. Der Partner garantiert Sky, dass die jeweilige ausdrückliche Einwilligung dokumentiert wird und ggf. nachgewiesen werden kann bzw. stellt Sky auf Anforderung den Nachweis zur Verfügung. Die Platzierung der Sky-Werbung in E-Mails ist in Abgrenzung zum redaktionellen Inhalt als "Werbung" kenntlich zu machen. Versendet der Partner reine Werbe-E-Mails ohne redaktionellen Inhalt, so sind diese als solche im Betreff der E-Mails zu kennzeichnen. 

Retargeting, Postview und Cookie-Restriktionen

Das Setzen von Cookies durch Layer, Add-Ons, Toolbars, iFrames ist nicht gestattet. Der Partner sichert zu, Cookies nur dann zu setzen, wenn ein vom sky.de Partnerprogramm zur Verfügung gestelltes Werbemittel im sichtbaren Einsatz auf der Partner-Website ist und es zu einem freiwilligen und bewussten Klick durch den User kommt. 

Retargeting und PostView sind nur mit vorheriger Genehmigung durch Sky gestattet. Bitte wenden Sie sich hierfür an sky@sunnysales.de 

Produktdatennutzung

Partner müssen zur Nutzung der Produktdaten durch Sky freigeschaltet werden. 
Bei Nutzung der Produktdaten verpflichtet sich der Partner diese regelmäßig zu aktualisieren, vertraulich zu behandeln und nicht an dritte weiter zu geben. Eine Google Shopping Listung ist untersagt. 

eBay

Die Bewerbung von Sky über eBay oder andere Auktionsplattformen, ist ohne schriftliche Genehmigung nicht gestattet. 

Folgen von Vertragsverstößen, Vertragsstrafe

Verstößt der Partner gegen die sich aus diesen Teilnahmebedingungen ergebenden Pflichten, entfällt der Provisionsanspruch. In diesen Fällen behält sich Sky das Recht des sofortigen Ausschlusses aus dem Programm vor. Zusätzlich haftet der Partner für jedwede Ansprüche von geschädigten Dritten und stellt Sky von der Haftung frei. Für jeden Fall der Zuwiderhandlung gegen vorstehende Pflichten, verpflichtet sich der Partner, an Sky eine Vertragsstrafe von 5.000 Euro je Verstoß zu zahlen. Sky bleibt nachgelassen, einen weitergehenden Schaden geltend zu machen. 

Geheimhaltung

Die Parteien verpflichten sich, über den Inhalt der Vereinbarung und die Daten, Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse der jeweils anderen Partei und den mit ihr verbundenen Unternehmen Stillschweigen zu bewahren. Die Verpflichtung gilt über das Ende der Vereinbarung hinaus für eine Dauer von weiteren 2 Jahren. 

Vertragsdauer und Kündigung

Dieser Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann von beiden Parteien jederzeit (im persönlichen Affiliate-Partnerbereich) gekündigt werden. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses sind alle Werbemittel und Links, die Gegenstand dieses Vertrages waren, von der Webseite des Partners unverzüglich, spätestens jedoch 24 Stunden nach Zugang der Kündigung, zu entfernen. 

Schlussbestimmungen

 

  • Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
  • Ist der Partner Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Steitigkeiten München. Dasselbe gilt, wenn der Partner keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder Wohnsitz hat oder der gewöhnliche Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.
  • Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Partner einschließlich dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Gleiches gilt im Fall einer Vertragslücke.

 

Der Partnerprogrammbetreiber behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern, sofern diese Änderung nicht zu einer Umgestaltung des Vertragsgefüges insgesamt führt. Der Partnerprogrammbetreiber wird die Partner zwei Wochen vor der Änderung der Teilnahmebedingungen per E-Mail darauf hinweisen und ihm die Möglichkeit geben, die geänderte Fassung einzusehen. Der Partner ist sodann berechtigt, den Änderungen zu widersprechen. Widerspricht der Partner der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von zwei Wochen nach Empfang der E-Mail gelten die geänderten AGB als angenommen. 

Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. 
Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.